Die Zeitreise

Am Dienstag den 17.04.2018 von 10 bis 13 Uhr haben die 4. Klassen aus Harsewinkel eine Zeitreise von 2018 bis 1820 und wieder zurück gemacht. Die Zeitreise führte die Klassen zu Fuß durch die Innenstadt von Harsewinkel, wo ihnen von verkleideten Personen Wissen über die Geschichte der Stadt erzählt wurde. Sie starteten im Rathaus. Hier bekamen die Mädchen Kopftücher und die Jungen Zylinder. Dann kamen sie zur ersten Station, dem Spökenkieker-Denkmal. Hier stand Anton Westermann, der den Kindern etwas über sich berichtete. Als nächstes ging es zum Krankenhaus. Dort trafen sie die Krankenschwester Oberin Benevenuta, die über ihre Geschichte sprach. Danach gingen die Kinder zur St. Lucia-Kirche. Da stand Pfarrdechant Heinrich Hüntmann und erzählte etwas über die Kirche. Die nächste Station war ein Brunnen, wo sie die Lehrerin Hedwig Beerkotte trafen. Sie berichtete so wie die anderen etwas über ihre Geschichte. Nun ging es zum Wendlandhaus. Dort trafen sie den ehemaligen Bürgermeister Eduard Wendland. Nachdem er seine Geschichte erzählt hatte, ging es zur Gaststätte Wilhalm. Dort erwartete sie die Gastwirtin Maria Koch mit ihrer Geschichte. Die letzte Station war wieder am Rathaus. Hier spielten die Bittstellerin Katharina Drüe aus Greffen und der Amtmann Georg Diepenbrock eine Szene vor.

(Bericht von Annika, 4c)

Zurück